„Netsuke“ (art77blog.axel-von-criegern.de, Nr 232)

Axel von Criegern „Netsuke“, ©️2020 , Buchsbaum gefasst, H. 21,5cm

Man weiß ja, dass Buchsbaum mit das härteste, dichteste und schwerste Holz ist-aber selbst mit meinen besten Schnitzeisen tat ich mich schwer. Ich bohrte mich rein um irgendetwas zu formen, das auch dünn einigermassen frei stehen könnte. So entstand die Schlangenform. Die Gegenseite wollte ich sie so einfach wie möglich dagegen stellen. Unbeabsichtigt entstand eine Art von Figur, die mich an die „#Netsuke“, kleine japanische Preziosen aus Elfenbein, aber eben auch aus Buchsbaum, erinnerte. Das erste Mal sind mir Netsuke in einem Buch von #Edmundo de Waal : „Der Hase mit den Bernsteinaugen. Das verlorene Erbe der Familie Ephrussi“ (Wien 2011), begegnet. Nun wurde meine Figur viel zu groß (21,5cm), um am Gürtel eines Kimono getragen zu werden, aber auch als ich sie so fein wie möglich geschliffen hatte, blieb sie „japanisch“. Formal kam das aber nicht so richtig rüber. Ich gab mir einen Ruck und begann vorsichtig an der Vorderseite links unten ein Bild zu zeichnen und zu kolorieren. Etwas war mir klar: ich wollte die Oberfläche nicht ganz bedecken sondern Linien einsetzen, die einen Gegen-Rhythmus zum Plastischen schufen. Nun ja, das ging nicht ganz ohne Retuschen, gab aber dem zuvor nur imaginierten „Japanischen“ markantere Züge. Früher hätte ich mich des Kitsches bezichtigt, aber damit habe ich heute angesichts des globalen Kulturdorfes keine Probleme. Sarkastisch kann ich mir auch einen kulturellen Neu-Kolonialismus a la‘ #Gauguin, #Pechstein oder #Nolde vorwerfen. Aber das ginge nun sehr weit über meinen „Netsuke“ hinaus.

# Das Lindenmuseum in Stuttgart besitzt eine große und bedeutende Sammlung von Netsuke

English Summary
Everybody knows that
boxwood is heavy and very hard. But you have to carve it to know what that really means. Doing this chore I remembered little japanese pieces carved from ivory and boxwood , called „Netsuke“. Simultaneously I watched my boxwood taking over some „japanese“ features. I finished the figure as smooth as possible. After that it looked somehow „naked“. I tryed to catch a litte bit of ‚japan style‘ drawing and painting on it. Maybe that a japanese person laughs about this strange guy- but I don‘t care!

Das „nackte“Netsuke ©️2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.