„Cluster“ (art77blog.axel-von-criegern Nr.196)

„Cluster“, Aquarell, fineliner, Bleistift , 40x29cm ©️Axel von Criegern,2019

Das Beitragsbild zeigt eine Montage von Fragmenten eines Aquarells, das ich unzufrieden zerschnitten und die ich auf eine Fineliner- Zeichnung , die unfertig auf meinem Tisch lag, geklebt habe. Dazwischen freie Bleistiftstriche, die abschließend hinzukamen. Ich versuchte dieses Verfahren zu verstehen. Da ich zuletzt viel mit Layouts zu tun hatte, sah ich zwar Ähnlichkeiten, war aber nicht überzeugt. Ein #Layout teilt i.d.R. durch die Anordnung von Schrift-und Bildelementen einen bestimmten Inhalt mit .Diesen Schuh konnte ich mir bei meinem Verfahren nicht anziehen. Als ich im Frühstücks-Radio das Wort „#Cluster“ hörte, verband ich damit erst einmal Anhäufungen und Bündel. Ich beschloss mein höchst oberflächliches Wissen mit Hilfe von Wikipedia aufzufrischen. Von Clustern spricht man in vielen Bereichen zwischen Computersprache und Musik-Notationen und kreativem Schreiben. Allen gemein ist eine lose Verbindung von nicht verwandten oder identischen Elementen um bis dahin nicht bekannte Lösungen zu finden. Noten können aus Collagen und Grafiken bestehen und beim Schreiben setzt man auf das Zusammenwirken von Schrift und Bild. Meine Bleistiftlinien können unterschiedliche Funktionen haben. Sie stehen für Richtungen, für offene Kommunikation, für Lachen, Rauschen – kurz für Interaktion und Beziehungen zwischen den heterogenen Elementen. Ich habe das Gefühl, dass ich beim Beantworten meiner ewigen Frage #„Wie geht Kunst?“ einen Schritt weiter gekommen bin. Vielleicht bin ich auch einem Cluster von Irrtümern aufgesessen. Also wach bleiben!

art77blog.axel-von-criegern: „Wie geht Kunst?“, edition cantz, 2019 (erscheint im August) with english summary

English Summary

It started with cutting a watercolor-painting in pieces. Then I mounted them on an unfinished fineliner sketch just the way I liked it. First I thought that this had something to do with my layout experiences. But a layout like this doesn‘t make any sense. Then by chance I learned a bit more about cluster, clustering and their importance for several disciplines from IT- projects to notation of modern music. That made me design the fine pencil lines as a network of language, social relations, noises e.a.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.